Walmart zahlt Millionen-Strafe für Umweltsünden


Wegen der schludrigen Entsorgung von Sondermüll muss der US-Einzelhandelsriese Walmart 81,6 Mio. Dollar (63 Mio. Euro) berappen. Mitarbeiter hatten dem US-Justizministerium zufolge giftige Stoffe in die Kanalisation gekippt oder in den Hausmüll geworfen. Es handelte sich dabei etwa um Pflanzenschutzmittel, die die Kunden in die Läden zurückgebracht hatten.
Der Konzern habe die Verstöße eingeräu

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats