Kehraus in Warenhäusern


LZ|NET. Die prekäre Lage in der deutschen Warenhausbranche kostet gleich mehrere Spitzen-Manager den Job. Nach Karstadt-Chef Peter Wolf muss nun auch Finanzchef Jan-Christoph Maiwaldt gehen. Der Abgang Maiwaldts sollte am gestrigen Donnerstag auf einer kurzfristig anberaumten Telefonkonferenz von den Karstadt-Aufsichtsräten abgesegnet werden. Mit dem Schritt will Karstadt Kosten sparen, verlautete aus Konzernkreisen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats