Wasgau in der Entscheidungsphase


LZ|NET. Als "standortpolitischen Aktivposten mit beträchtlicher regionaler Bedeutung", so charakterisiert Alois Kettern, Vorstandsvorsitzender der Wasgau AG, das Pfälzer Unternehmen. Selbstbewusstsein zeigt die Wasgau auch gegenüber seinem Partner, der Edeka Süd-West. Zunehmend stellen sich die Pirmasenser auf eigene Beine. Die Wasgauer sind mit der Entwicklung des laufenden Jahres zufrieden. Wie Konzernchef Kettern anlässlich der Hauptversammlung erklärte, konnte sich der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2005 bereinigt leicht um 0,5 Prozent auf 228,4 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats