Wegen Protesten Alibaba verschiebt offenbar Börsengang in Hongkong


Amazon-Rivale Alibaba will seinen Start an der Hongkonger Börse Insidern zufolge scheinbar aufschieben. Grund sind laut einem Agenturbericht die aktuellen Proteste gegen die Regierung in Peking. Der Konzern will mit dem Börsengang in der chinesischen Sonderverwaltungszone 15 Mrd. Dollar einsammeln.
Alibaba verschiebt scheinbar wegen der Proteste in Hongkong seinen dort geplanten milliarde

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats