Weihnachtsvideo Edeka rührt mit einem Corona-Opa zu Tränen

von Jessica Becker
Dienstag, 15. Dezember 2020
Nachbarschaftlichkeit ist das zentrale Thema des Werbevideos von Edeka zur Weihnachtszeit.
Youtube / Edeka
Nachbarschaftlichkeit ist das zentrale Thema des Werbevideos von Edeka zur Weihnachtszeit.
Weihnachtsvideo
Edeka rührt mit einem Corona-Opa zu Tränen
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Mit seinem #heimkommen-Spot um einen einsamen Opa sorgte Edeka vor fünf Jahren für enormes Aufsehen, auch international. Jetzt hat der LEH-Primus ein emotionales Weihnachtsvideo gelauncht, in dessen Mittelpunkt erneut ein älterer Mann steht – und Corona.
Edeka lanciert einen weiteren Baustein seiner diesjährigen Weihnachtskampagne mit dem Motto "Lasst und froh & bunter sein", bei der sich der Branchenprimus ganz dem Thema Vielfalt verschrieben hat. Doch froh geht es in dem Online-Video "Die besondere Weihnachtsgeschichte des Herrn Schmidt" so kurz vor Weihnachten nicht zu. Corona spielt dabei eine große Rolle. Und Nachbarschaftlichkeit.

Die Story: Ein alleinstehender älterer Mann lebt in einem Mehrfamilienhaus. Stets fühlt sich er sich in seiner weihnachtlich-besinnlichen Ruhe von seinen muslimischen Nachbarn gestört: Chaos im Hausflur, spielende Kinder im Hof sowie fremde Gerüche aus den benachbarten Wohnungen. Als Herr Schmidt eine Gruppe spielender Kinder im Hof zurechtweist, greift Nachbarsjunge Burak schützend ein. Kurz darauf entdeckt der Teenager einen Warnhinweis an der Tür von Schmidts Wohnung: Er hat sich mit Corona infiziert. Trotz der bisherigen Differenzen überrascht der junge Burak den isolierten Nachbarn mit einem leckeren Weihnachtsessen. 

Das knapp zweiminütige Video, kreiert von Stammbetreuer Jung von Matt, ist ab sofort auf den Social-Media-Präsenzen von Edeka zu sehen. Ab Ende der Woche schaltet es der Händler auch im TV. Damit greift erstmals ein deutscher Lebensmittelhändler Covid-19 explizit in einem Weihnachtsspot auf.

Während der #heimkommen-Spot 2015, in dem ein Opa seinen Tod vortäuscht, damit ihn seine Familie an Weihnachten besuchen kommt, die Gesellschaft spaltete, ist das aktuelle Video deutlich weniger brisant. Allerdings, so lassen die bereits zahlreichen Kommentare von Usern wissen, rührt Edekas Weihnachtvideo im Corona-Jahr die meisten ebenfalls zu Tränen. Und auch dieses hat das Zeug zu einem echten Viral-Hit.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats