Winzer befürchten Ertragsausfälle bis zu 50 Prozent


Der Frost Anfang Mai könnte für viele deutsche Winzer verheerende Folgen haben: Ein größerer Teil der Triebe in den Anbaugebieten Franken, Pfalz, Rheinhessen, Württemberg und Nahe sei erfroren, sagte Klaus Rückrich vom Deutschen Weinbauverband. "Das geht von 'geschädigt' bis 'Totalschaden'."
Besonders Tallagen seien betroffen. Wie hoch der Schaden insgesamt ist, sei aber noch nicht absehbar. Alle

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats