Wirtschaftswachstum Mitarbeitermangel schlimmer als Brexit

von Redaktion LZ
Donnerstag, 17. August 2017
1,1 Millionen Arbeitsstellen sind hierzulande unbesetzt. Die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) sieht darin eine größere Gefahr für die Wirtschaft als im Brexit.

Präsident Eric Schweitzer fordert mehr Maßnahmen gegen den Arbeitskräftemangel. So könne die Arbeitskraft von Flüchtlingen nur Teile des Problems lösen. Besser sei es, im Ausland gezielt Menschen für schlecht besetzte Berufe zu suchen. Ältere Mitarbeiter sollen länger gehalten und Frauen vollzeitnäher beschäftigt werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats