Wissenschaftspreis Know-how für den Handel

von Redaktion LZ
Donnerstag, 21. Februar 2019
Herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit besonderer Handelsrelevanz haben EHI und GS1 Germany mit den Wissenschaftspreis 2019 ausgezeichnet. Die Arbeit von Dr.

Sandra Pauser beschäftigt sich mit der Nonverbalen Kommunikation im Verkauf. Sie bietet wertvolle Erkenntnisse für die Aus- und Weiterbildung von Verkaufspersonal. Tanja Bockler hat in der Masterarabeit die Chancen und Risiken von Dynamic Pricing analysier. Solange Preisvariationen nicht unerwartet und einseitig als Preiserhöhungen auftreten, überwiegt der Nutzen, so ihr Fazit. Clara Walter wurde für Ihre Bachelorarbeit über die Motivation beim Sharing-Konsum geehrt. Die Hochschule Geisenheim (Logistikmanagement) und die Uni Eichtätt-Ingolstadt (Supply Chain Management & Operations) wurden wurden für die Fehlerkorrektur bei Bestanddaten ausgezeichnet.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats