Noch mehr Interessenten für Woolworth-Standorte


Mehrere Einzelhandelsketten interessieren sich mittlerweile für Filialen des angeschlagenen Warenhausbetreibers Woolworth. Nach einem Bericht der Zeitung "Die Welt" würde der Textildiscounter Kik gerne zahlreiche der Standorte übernehmen, wenn auch nicht zu den bisherigen Mietbedingungen. Auch Schuhhandelskette Reno zeigt sich interessiert. Auch Reno-Konkurrent Deichmann und die Drogeriemarktkette Rossmann (wir berichteten) würden sich Woolworth-Standorte unter die Lupe nehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats