Woolworth steht Rosskur bevor


LZ|NET. Die neuen Woolworth-Eigner drehen an der Kostenschraube. Bis 2009 sollen mehr als 100 Mio. Euro eingespart werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Reduzierungen im Personalbereich. Die Kritik der neuen Woolworth-Eigner, Argyll Partners, fällt massiv aus. Die Sortimentsausrichtung beim Frankfurter Kaufhaus-Discounter sei unklar, die Kostenstrukturen nicht wettbewerbsfähig, die Struktur des Ladennetzes mit Flächengrößen zwischen 400 und 4 000 qm heterogen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats