Wunscharbeitgeber junger Akademiker Konsumgüterbranche weniger attraktiv

von Redaktion LZ
Mittwoch, 25. April 2018
Bei den Top-Arbeitgebern für Wirtschafts- und Ingenieurs-Absolventen verliert die Konsumgüterbranche. Das zeigt das aktuelle Absolventenbarometer der Berliner Marktforschung Trendence.

FMCG-Sieger ist L‘Oréal auf Platz 23. Die meisten Bewerber verlieren: so etwa Haribo, Ferrero, Red Bull und Unilever. "Die FMCG-Produzenten sind sehr selektiv in der Ansprache der Bewerber und stellen aktuell nicht so viele Absolventen ein wie expansivere Branchen", erklärt Geschäftsführer Holger Koch. Obwohl BMW, Daimler und Audi die ersten Plätze belegen, ist die Beraterbranche nun der Absolventenliebling. Für 95 Prozent der jungen Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler spielt der Führungsstil die Hauptrolle bei der Arbeitgeberwahl. Rund die Hälfte der Studenten wünscht sich Chefs, die motivieren und organisieren. Ein Viertel möchte Führungskräfte, die mit Kritik umzugehen wissen und Konflikte managen. Darin sind sich die Studenten der Fachbereiche einig. Einen Unterschied gibt es jedoch: 27 Prozent der Wirtschaftswissenschaftler brauchen empathische Chefs. Unter den Ingenieuren ist es nur jeder Sechste.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats