Beteiligung Zalando forciert Pläne für Börsengang


Der Berliner Online-Modehändler Zalando forciert seine Pläne für einen möglichen Börsengang. Laut einem Bericht der "Wirtschaftswoche" wurden bereits Vereinbarungen über eine Beteiligung des Managements getroffen. Demnach würden 1693 Geschäftsanteile und damit rund 1,4 Prozent am Gesamtunternehmen für die Zalando-Geschäftsführung reserviert und 1184 Geschäftsanteile, also knapp ein Pr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats