Finanzaufsicht prüft ein Aktiengeschäft


Die Finanzaufsicht prüft laut einem Pressebericht ein Aktiengeschäft des Zapf-Großaktionärs Isaac Larian wegen möglicher Verstöße gegen Insidergesetze. Der Eigentümer des US-Spielwarenkonzerns MGA Entertainment habe am vergangenen Mittwoch für rund 551.000 Euro Aktien des Puppenkonzerns Zapf zu einem Kurs von 4,59 Euro je Anteilsschein gekauft, berichtet die "Financial Times Deutschland". Am Freitagabend habe das Unternehmen dann eine Einigung mit einem Bankenkonsortium über neue Kredite sowie Kapitalgarantien der Großaktionäre in Höhe von 30 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats