Arbeitskultur: Firmen zu fokussiert auf Gegen...
Arbeitskultur

Firmen zu fokussiert auf Gegenwart

Anhören

Merken

Arbeitskultur
Firmen zu fokussiert auf Gegenwart
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Umsatz und Gewinn steigern, Kerngeschäft stabilisieren – diese drei harten Ziele bestimmen derzeit die Strategie der meisten Entscheider. Das zeigt die Befragung von rund 1 000 Managern im HR-Report 2022, den die Personalberatung Hays gerade vorgelegt hat.

"Innovationen generieren" schafft es nur auf Platz 7 der Top-Ziele, Personalthemen werden gar nicht explizit genannt. Dabei sehen 33 Prozent der Entscheider Zeitmangel aufgrund des Fachkräftemangels als größte Herausforderung an: 39 Prozent der Befragten geben an, dass die Anzahl ihrer Projekte zunimmt, gleichzeitig führen 36 Prozent an, zu wenig Personal für die anstehenden Aufgaben zur Verfügung zu haben. Um dem zeitlichen Dilemma zu entkommen, will die Mehrheit der Befragten interne Prozesse optimieren. 30 Prozent geben an, verstärkt neue Mitarbeiter rekrutieren zu wollen. Upskilling, Reskilling und Weiterbildungen spielen bei den Lösungsansätzen hingegen noch eine untergeordnete Rolle. Auch Ansätze zur Verbesserung der Arbeitskultur wie die Erweiterung des Arbeitsvolumens durch flexible Arbeitsmodelle werden als nachrangig betrachtet. Ebenso der Einsatz von KI oder Robotern. Hays ermuntert dazu, langfristiger und personalorientierter zu denken.



stats