Digitalisierung: Weiterbildung nur für Manage...
Digitalisierung

Weiterbildung nur für Managementebene

Anhören

Merken

Digitalisierung
Weiterbildung nur für Managementebene
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Vermittlung von Digitalkompetenz endet oft unterhalb der Managementebene. Nur jedes fünfte Unternehmen bildet seine Belegschaft überhaupt in digitalen Themen weiter.

Vielleicht auch deshalb, weil die Hälfte sich mit staatlichen Fördermöglichkeiten nicht auskennt. Zu diesen drei Ergebnissen kommt eine Umfrage der Xu Horizont School unter 1 500 Entscheidern zum Thema Reskilling. An diesem Bildungsanbieter für digitales Marketing und Social Media ist die dfv-Mediengruppe über ihre Marke Horizont beteiligt. Den Befragten zufolge werden Zeitmangel (26 Prozent) und fehlende Bereitschaft der Mitarbeitenden (22 Prozent) als besonders hinderlich eingeschätzt, gefolgt von einem mangelnden Angebot (18 Prozent). Fehlendes Budget wurde hingegen mit knapp 16 Prozent als niedrigste Hürde identifiziert.

Insgesamt geht knapp ein Viertel der Befragten davon aus, dass ihr Unternehmen im Zuge der Digitalisierung in den kommenden Jahren Stellen abbauen wird. Vor allem betroffen sehen sich Befragte aus der Automobilbranche (52,9 Prozent), Industrie und Logistik (43 Prozent) sowie Finanzdienstleistungen und Versicherungen (41,5 Prozent). Die Automobil- und Finanzbranche sind zugleich Vorreiter beim Reskilling. 68 Prozent der Befragten gaben an, ihre Mitarbeitenden in digitalen Kompetenzen qualifizieren zu wollen, wenn der Bund mehr als die Hälfte der Kosten trägt. Dass er das in vielen Fällen längst tut und sogar für den Arbeitsausfall aufkommt, weiss nur die Hälfte der Befragten.



stats