Job-Rotation: Abwechslung für Lidl-Talente
Job-Rotation

Abwechslung für Lidl-Talente

Fotos: Lidl
 Tsvetelina Weyand, Mitglied GL Lidl Deutschland, plädiert für internationalen Austausch.
Tsvetelina Weyand, Mitglied GL Lidl Deutschland, plädiert für internationalen Austausch.
Anhören

Merken

Job-Rotation
Abwechslung für Lidl-Talente
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Das Talent Management von Lidl hält diverse Job-Rotations-Programme parat. Bei diesem kulturellen Wechselspiel wird die berufliche Entwicklung mit persönlicher Horizont-Erweiterung gepaart.

"Eine großartige Erfahrung, die ich jedem ans Herz legen möchte", schwärmt Felix in einem Linkedin-Post von seiner Zeit in Spanien. Felix arbeitet seit 2015 bei Lidl, ist als Verkaufsleiter eingestiegen, dann in den Bereich Aus- und Weiterbildung gewechselt. Diesen Aufgabenbereich hat er auch in der spanischen Dienstleistung in Barcelona übernommen. "Ich wollte etwas Neues lernen, verstehen, wie die Prozesse bei Lidl in einem anderen Land funktionieren, Bestpractice-Ansätze und Ideen mit nach Deutschland nehmen."

Bei Linkedin gepostet: Felix ist begeistert von der Arbeit und Kultur in Spanien.
.
Bei Linkedin gepostet: Felix ist begeistert von der Arbeit und Kultur in Spanien.

Der Discounter bietet im Rahmen des Talent Managements die Möglichkeit, berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Das internationale Job-Rotation-Programm umfasst einen 12- bis 24-monatigen Aufenthalt in einem anderen Lidl-Land. "Wir wollen den Teilnehmenden ermöglichen, weitere Kulturen, Denk- und Arbeitsweisen kennenzulernen, sich beruflich wie persönlich weiterzuentwickeln", beschreibt Tsvetelina Weyand, Mitglied der Geschäftsleitung Lidl Deutschland, die Ziele.

Die Wechselwilligen können aus sämtlichen Lidl-Ländern stammen und in nahezu allen Lidl-Ländern eingesetzt werden. Bei der Bewerbung für das Programm können bis zu drei Nationen oder der internationale Hauptsitz als Wunsch-Destination angegeben werden. Wohin die Entsendung dann erfolgt, hänge davon ab, wie viele Plätze in den Ländern konkret zur Verfügung stehen.

Das Programm ist klar strukturiert: Zu Beginn des Auslandsaufenthalts nehmen die Teilnehmer an einem dreimonatigen Sprachkurs teil. Im Anschluss arbeiten sie in ihrer Position im jeweiligen Gastland. Und nach der Job Rotation kehren sie in ihre ursprüngliche Funktion zurück. Ein enger Austausch mit der Führungskraft und dem Personalbereich sorge dafür, dass jeder die gemachten Erfahrungen bestmöglich für sich und seine weitere Entwicklung nutzen kann, versichert Weyand.
„Wir fördern die länderübergreifende Zusammenarbeit sowie den interkulturellen Austausch“
Tsvetelina Weyand, Mitglied GL Lidl Deutschland


Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Unternehmenszugehörigkeit von mindestens zwei Jahren und eine Empfehlung durch die Führungskraft im Rahmen der jährlichen Entwicklungsgespräche. Interessierte können aus allen Fachbereichen ab der Hierarchieebene Consultant oder Verkaufsleiter stammen.

Das Angebot ist nicht auf den Management-Nachwuchs mit internationalen Karriere-Ambitionen beschränkt. Auch Programm-Teilnehmende aus dem Vertrieb können ins Ausland gehen. "Unser Ziel ist es, allen Kolleginnen und Kollegen interessante Perspektiven und eine Vielzahl an individuellen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten", stellt Weyand klar. Über die horizontale Entwicklungsmaßnahme hinaus ist ein Global Leadership Exchange Programm im Angebot, um die Karriere voranzubringen. Es bietet zusätzlich die Möglichkeit, in den USA zu arbeiten.

Auch nationale Job-Rotation möglich

Neben den internationalen Angeboten, andere Unternehmensbereiche kennenzulernen, haben Lidl-Mitarbeiter auch die Möglichkeit, an einem nationalen Job-Rotation-Programm teilzunehmen. Dabei wechseln sie innerhalb eines Landes für einen begrenzten Zeitraum zum Beispiel aus einer Lidl-Regionalgesellschaft in die Lidl-Hauptverwaltung des jeweiligen Landes oder aus der Hauptverwaltung in eine der Regionalgesellschaften. Darüber hinaus ist ein Blick über den Lidl-Tellerrand spartenübergreifend innerhalb der Schwarz Gruppe möglich. So können Lidl-Beschäftigte beispielsweise bei der Schwarz Produktion oder bei Kaufland Erfahrungen sammeln.

Aktuell sind rund 30 Lidl-Beschäftigte aus Deutschland über das internationale Programm im Ausland. Seit der Einführung 2016 haben 260 Talente aus verschiedenen Ländern daran teilgenommen. "Wir fördern und unterstützen so die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden, stärken die länderübergreifende Zusammenarbeit und den interkulturellen Austausch", beschreibt Weyand den längerfristigen Nutzen. Die Erfahrungen und neuen Impulse würden die Rückkehrer in die eigene Arbeit und das Team einbringen. Für die Teilnehmer selbst geht es nicht ausschließlich um Berufliches. Einige schätzen es einfach, einmal in einem anderen Lidl-Land zu leben, den persönlichen Horizont zu erweitern und an Herausforderungen zu wachsen. "Du brauchst mehr Geduld, vor allem aufgrund der Sprachbarriere", beschreibt Felix. Gelernt hat der leidenschaftliche Hobbykoch in Spanien zudem, wie eine stilechte Paella zubereitet wird.



stats