Pandemie: Fressnapf zahlt Corona-Bonus
Pandemie

Fressnapf zahlt Corona-Bonus

Thomas Fedra
Fressnapf-Chef Torsten Toeller will seine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden mit einem Corona-Bonus zum Ausdruck bringen.
Fressnapf-Chef Torsten Toeller will seine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden mit einem Corona-Bonus zum Ausdruck bringen.
Anhören

Merken

Pandemie
Fressnapf zahlt Corona-Bonus
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Fressnapf will seinen Beschäftigten angesichts der schwierigen Corona-Lage einen Bonus unter den Weihnachtsbaum legen. Die Auszahlung soll noch im Dezember beginnen und ist nicht die einzige Maßnahme, die das Unternehmen in der Pandemie umsetzt.

Wie im vergangenen Jahr schüttet die Fressnapf-Gruppe einen einmaligen, leistungsbezogenen und steuer- sowie sozialversicherungsfreien Corona-Bonus an sein Personal aus. Jeder zentralseitig angestellte Mitarbeitende, ganz gleich ob in Verwaltung, Logistik oder Markt (europaweit) erhält bis zu 500 Euro als Sonderzahlung, teilt das Unternehmen mit. Demnach will der Spezialist für Tierbedarf allein im Dezember rund vier Millionen Euro auszahlen.

Im vergangenen Jahr wurden laut Unternehmensmitteilung mehr als 2,5 Mio. Euro ausgezahlt. Getragen werde dies von einer positiven Geschäftsentwicklung. Fressnapf-Gründer und -inhaber Torsten Toeller übt sich angesichts der pandemischen Lage in Demut: "Ich habe riesigen Respekt vor der Leistung unserer Mitarbeitenden. Sie stehen trotz Pandemie voller Leidenschaft für unsere Kunden ein und leisten entlang der Lieferkette und in den Märkten einen unschätzbaren Beitrag."

Abseits der Sonderzahlung setzt Fressnapf weitere Mittel ein, um sich gegen das Coronavirus zu rüsten. Im Dezember und Januar sollen mehr als 500 Booster-Impfungen in Zusammenarbeit mit dem Helios-Klinikum Krefeld im Unternehmen ausgegeben werden. Aktuell komme die Fressnapf-Gruppe am Standort der Unternehmenszentrale und ihrer Zentrallogistik in Krefeld-Linn auf eine Impfquote von über 80 Prozent. Einen Anteil daran habe auch die im Sommer eigens eingerichtete Impfstraße. (hue)


stats