Satte Gehaltssteigerung: Wettstreit um Arbeit...
Satte Gehaltssteigerung

Wettstreit um Arbeitskräfte

Anhören

Merken

Satte Gehaltssteigerung
Wettstreit um Arbeitskräfte
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Während der Pandemie hat sich gezeigt, dass Handel und Gastronomie um die gleichen Mitarbeiter buhlen. Deshalb dürfte die aktuelle Tarifeinigung des Gastgewerbes in Rheinland-Pfalz aufhorchen lassen: Auf eine Steigerung des Ecklohns um satte 36 Prozent einigen sich Arbeitgeberverband Dehoga und die Gewerkschaft NGG.

Ab April 2022 steigt er von 11 auf 15 Euro, im April 2024 auf 16 Euro. Davon berichtet das LZ-Schwestermedium Food Service. Für Auszubildende gibt es im ersten Lehrjahr statt bisher 625 Euro bald 1 000 Euro im Monat, im dritten 1 200 Euro. Zudem sollen Jahreszeitkonten dafür sorgen, dass möglichst viele Dauerarbeitsplätze in dem saisonal stark schwankenden Geschäft eingerichtet werden. Grundsätzlich sollen auch Einstiegsgehälter mindestens 5 Prozent über dem Mindestlohn liegen.



stats