Zukunft Personal : Volle Hallen und viel Hand...
Zukunft Personal

Volle Hallen und viel Handlungsbedarf

Foto: Zukunft Personal
.
.
Anhören

Merken

Zukunft Personal
Volle Hallen und viel Handlungsbedarf
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Mit 500 Ausstellern, 550 Vorträgen und rund 20 000 Gästen knüpft die Kölner Messe Zukunft Personal (13.-15.9.) an ihre Bedeutung vor Corona an. Die Veranstalter bezeichneten sie als "größten Impulsgeber und Gastgeber der HR-Branche".

Viele Aussteller zeigten sich glücklich über den Andrang. Wie eng das Leitthema "Neugestaltung der Arbeit" mit der Knappheit von Arbeitskräften verknüpft ist, die "zu Ansprüchen führt", machte Arbeitsmarktforscher Enzo Weber (IAB) in seiner Keynote deutlich. Unternehmen rät er, "es organisatorisch hinzubekommen", dass jeder so arbeiten kann, wie er es sich wünscht. Denn: "Beim Mangel sind wir noch gar nicht angekommen." Bis jetzt sei die Zahl der Erwerbstätigen stetig gewachsen. Damit sei es vorbei. Nun gelte es, Arbeit durch Technologie und Weiterbildung noch produktiver zu gestalten.



stats