Kommentar: Real stößt an seine Grenzen
Kommentar

Real stößt an seine Grenzen

Das Real-Geschäftsmodell stößt an seine Grenzen. Nur noch mit deutlich niedrigeren Personalkosten sieht das Management eine Perspektive für die SB-Warenhäuser der Metro. Dafür löst sich das Unternehmen sogar aus Strukturen, die im Hause Metro über viele Jahre als unantastbar galten. Hinter der Mitgliedschaft im HDE steht zumindest ein Fragezeichen, der Flächentarifvertrag des Einzelhandels wird strikt abgelehnt. Nun will Real mit dem eigenen Arbeitgeberverband AHD und der christlichen Gewerkschaft DHV eine Lösung finden, die in den Verhandlungen mit Verdi nicht erreicht werden konnte. Das zeigt mehr als deutlich, wie ernst die Situation in Düsseldorf inzwischen ist.

Das Real-Geschäftsmodell stößt an seine Grenzen. Nur noch mit deutlich niedrigeren Personalkosten sieht das Management eine Perspekti

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats