Bauernproteste: Handel befürchtet Eskalation
Bauernproteste

Handel befürchtet Eskalation

imago images / Müller-Stauffenberg
Die Bauern-Initiative "Land schafft Verbindung" hatte zum "heißen Herbst" aufgerufen – und erste Handelsunternehmen beginnen zu schwitzen, weil seit Wochen immer wieder Lager und auch Zentralen durch Traktoren blockiert werden. (Archivbild)
Die Bauern-Initiative "Land schafft Verbindung" hatte zum "heißen Herbst" aufgerufen – und erste Handelsunternehmen beginnen zu schwitzen, weil seit Wochen immer wieder Lager und auch Zentralen durch Traktoren blockiert werden. (Archivbild)

Mit zunehmender Besorgnis reagieren Handelsunternehmen auf die Blockaden von Logistikzentren durch Landwirte. Ob und wie die Branche die Forderungen der Bauern befriedigen kann, bleibt unklar. Schwarz-Chef Klaus Gehrig kündigte am Donnerstag nach dem Gipfel mit Ministerin Klöckner an, Landwirte 2021 mit einer 50-Mio.-Euro-Sonderzahlung an die Initiative Tierwohl zu unterstützen.

Mit zunehmender Besorgnis reagieren Handelsunternehmen auf die Blockaden von Logistikzentren durch Landwirte. Ob und wie die Branche die Forderungen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats