Falsche Deklaration: Bio-Fleisch-Affäre errei...
Falsche Deklaration

Bio-Fleisch-Affäre erreicht Edeka

Edeka
Edeka prüft aktuell den Vorfall, auch rechtliche Schritte gegen den Betrieb.
Edeka prüft aktuell den Vorfall, auch rechtliche Schritte gegen den Betrieb.

Vom mutmaßlichen Betrug mit Bio-Schweinefleisch in Mecklenburg-Vorpommern ist auch Deutschlands größter Einzelhändler Edeka betroffen. Wie das am Samstag erscheinende Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, hat ein unter Betrugsverdacht stehender Landwirt aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim Edeka beliefert. Er soll konventionell aufgezogene Schweine als Bio-Tiere verkauft haben. Die Staatsanwaltschaft Schwerin ermittelt gegen den Mann.

Vom mutmaßlichen Betrug mit Bio-Schweinefleisch in Mecklenburg-Vorpommern ist auch Deutschlands größter Einzelhändler Edeka betroffen. Wie das am Sa

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats