Neuer Absatzmarkt: Capri Sonne nimmt sich Chi...
Neuer Absatzmarkt

Capri Sonne nimmt sich China vor

Capri Sonne
Bei der Eröffnungszeremonie waren auch Capri-Sun-Eigner Hans-Peter Wild (4. v.r.) und CEO Carsten Kaisig (3. v.r.) anwesend.
Bei der Eröffnungszeremonie waren auch Capri-Sun-Eigner Hans-Peter Wild (4. v.r.) und CEO Carsten Kaisig (3. v.r.) anwesend.

Das Kinderfruchtgetränk Capri Sonne steht mit seiner Einführung in China vor dem Eintritt in einen gewaltigen Absatzmarkt. In der Nähe von Peking wurde eine Fabrik eröffnet, die durch den chinesischen Kooperationspartner Reignwood Group errichtet wurde. Auf fünf Produktionslinien können hier jährlich rund 650 Millionen Trinkbeutel abgefüllt werden, die unter der internationalen Lizenzmarke Capri-Sun vertrieben werden.

Das Kinderfruchtgetränk Capri Sonne steht mit seiner Einführung in China vor dem Eintritt in einen gewaltigen Absatzmarkt. In der Nähe von Peking wu

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats