Budnikowsky: Christoph Wöhlke
Budnikowsky

Christoph Wöhlke

Milbret
Christoph Wöhlke
Christoph Wöhlke

Herr Wöhlke, Wirtschafts- und Finanzkrise liefern zwar weniger Schlagzeilen, überwunden sind sie nicht. Welches Szenario für die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 2014 erwarten Sie?
Aufgrund leicht steigender Einkommen und stabiler Beschäftigung wird der Konsum stabil bleiben. Wir als Unternehmen werden jedoch steigende Energiekosten, Steuererhöhungen und steigende Löhne zu spüren bekommen.

Herr Wöhlke, Wirtschafts- und Finanzkrise liefern zwar weniger Schlagzeilen, überwunden sind sie nicht. Welches Szenario für die wirtschaftlichen Rah

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats