Edeka Rhein-Ruhr darf Trinkgut übernehmen

Edeka Rhein-Ruhr darf Trinkgut übernehmen

Trinkgut
Nach der Abgabe von Märkten ist der Deal perfekt
Nach der Abgabe von Märkten ist der Deal perfekt

Die Edeka-Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr darf 207 Trinkgut-Märkte übernehmen. Das Bundeskartellamt hat dem Verkauf unter Nebenbestimmungen zugestimmt. Wie sich bereits vor einigen Wochen abzeichnete, muss Trinkgut-Inhaber Torsten Toeller 25 Märkte und die Edeka Rhein-Ruhr 6 Top-Getränkemärkte im Raum Ostwestfalen (u.a. in Bielefeld, Minden, Herford) und im Niederrhein/Ruhrgebiet (u.a. in Krefeld, Bochtrop, Duisburg) abgeben.

Die Edeka-Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr darf 207 Trinkgut-Märkte übernehmen. Das Bundeskartellamt hat dem Verkauf unter Nebenbestimmungen zugestim

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats