Faktische Sperrminorität: Metro-Gründeraktion...
Faktische Sperrminorität

Metro-Gründeraktionäre bauen Einfluss aus

imago images / Sven Simon
Die Stiftungen der beiden Metro-Gründerfamilien Beisheim und Schmidt-Ruthenbeck können bei der Jahreshauptversammlung am 14. Februar das Zünglein an der Waage sein.
Die Stiftungen der beiden Metro-Gründerfamilien Beisheim und Schmidt-Ruthenbeck können bei der Jahreshauptversammlung am 14. Februar das Zünglein an der Waage sein.

Die beiden Ankeraktionäre Beisheim und Meridian positionieren sich vor der kommenden Hauptversammlung als Gegengewicht zum Metro-Großaktionär Kretinsky. Die Pool-Partner haben ihre Anteile am Händler auf eine faktische Sperrminorität erhöht und könnten damit unliebsame Entscheidungen blockieren.

Die beiden Ankeraktionäre Beisheim und Meridian positionieren sich vor der kommenden Hauptversammlung als Gegengewicht zum Metro-Großaktio

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats