Ehrgeiziger Start in neue Umsatzdimension

Ehrgeiziger Start in neue Umsatzdimension

LZnet. Knapp drei Euro Miet-Ertrag bleiben der Fraport AG pro Passagier am Frankfurter Flughafen. Der Betrag ist steigerungsfähig, meint der Flughafenbetreiber, dessen Hauptverdienstquelle der Einzelhandel ist. Jetzt soll die Verkaufsfläche massiv ausgebaut werden.
"Noch auf Minimum beschränkt"#/ZT#
"In vielen Bereichen sind wir noch auf ein Minimum beschränkt", sagt Ute Pohl, Vice President Retail bei der Fraport AG in Frankfurt. Der Flughafen, der international nach London und Paris an dritter Stelle rangiert, tummelt sich in Sachen Einzelhandel und Gastronomie eher im Mittelfeld. Am Flugsteig C beispielsweise könne man von Sortimentsmix längst noch nicht sprechen, meint Pohl.

LZnet. Knapp drei Euro Miet-Ertrag bleiben der Fraport AG pro Passagier am Frankfurter Flughafen. Der Betrag ist steigerungsfähig, meint der Flughafe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats