Übernahme: Hawesko-Vorstand lehnt Angebot ab
Übernahme

Hawesko-Vorstand lehnt Angebot ab

Hawesko
Das Angebot in Höhe von 40 Euro je Aktie sei zu niedrig.
Das Angebot in Höhe von 40 Euro je Aktie sei zu niedrig.

Der Vorstand des Weinhändlers Hawesko hat sich am Donnerstag klar gegen ein Übernahmeangebot der Beteiligungsgesellschaft Tocos ausgesprochen. Das Angebot in Höhe von 40 Euro je Aktie sei zu niedrig, sagt Finanzvorstand Ulrich Zimmermann. "Es ist der offensichtliche Versuch, mit möglichst geringem finanziellem Einsatz die Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen. Wir raten jedem Aktionär daher, seine Aktien zu behalten", erklärte Zimmermann.

Der Vorstand des Weinhändlers Hawesko hat sich am Donnerstag klar gegen ein Übernahmeangebot der Beteiligungsgesellschaft Tocos ausgesprochen. Das A

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats