Markteintritt: Kingfisher zieht's nach Deutsc...
Markteintritt

Kingfisher zieht's nach Deutschland

Newscast
Der britische Baumarktbetreiber interessiert sich bei seinen Expansionsplänen auch für Praktiker-Standorte.
Der britische Baumarktbetreiber interessiert sich bei seinen Expansionsplänen auch für Praktiker-Standorte.

Europas größter Baumarktbetreiber Kingfisher hatte bislang einen großen Bogen um den deutschen Markt gemacht. Jetzt wollen die Briten im Sommer nächsten Jahres mit vier Testmärkten in Deutschland starten. Geplant ist die Eröffnung von Märkten des Formats "Screwfix", das auf professionelle Kunden abzielt und dabei auf eher kleine Flächen setzt. Bei ihrer Suche nach passenden Standorten interessiert sich Kingfisher auch für Praktiker-Märkte. Dabei wollen die Briten Praktiker aber nicht kaufen, sondern nach dem Ausverkauf in Absprache mit den Vermietern bestehende Mietverträge übernehmen.

Nach der angekündigten Deutschland-Expansion ziehen die Briten ihre Vertreter aus dem Aufsichtsrat des Baumarktbetreibers Hornbach ab. Kevin O'Byrne und David Paramor hätten ihre Ämter in der Hornbach Holding niedergelegt, teilte Hornbach mit. Diesem Beispiel sei auch John Declerck gefolgt, der bei der Tochter Hornbach Baumarkt AG im Gremium saß. Mit dem Rückzug wolle Kingfisher möglichen Interessenskonflikten vorbeugen, hieß es zur Begründung.

Europas größter Baumarktbetreiber Kingfisher hatte bislang einen großen Bogen um den deutschen Markt gemacht. Jetzt wollen die Briten im Sommer näch

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats