Metro schreibt rote Zahlen

Metro schreibt rote Zahlen

Metro
Insbesondere Preissenkungen bei Media Saturn und Saturn belasten 1. Quartal.
Insbesondere Preissenkungen bei Media Saturn und Saturn belasten 1. Quartal.

Die Metro Group meldet für das erste Quartal 2012 ein Plus beim Umsatz von 2,2 Prozent. Insgesamt wurden 15,6 Mrd. Euro (15,3 Mrd. Euro) umgesetzt. Beim Ebit hingegen weist der Konzern ein Minus von 9 Mio. Euro aus. Das Ergebnis vor Steuern wird mit minus 134 Mio. Euro (Q1 2011: 22 Mio. Euro) angegeben. Das Ergebnis je Aktie lag bei minus 0,25 Euro nach minus 0,01 Euro im 1. Quartal 2011.

Die Metro Group meldet für das erste Quartal 2012 ein Plus beim Umsatz von 2,2 Prozent. Insgesamt wurden 15,6 Mrd. Euro (15,3 Mrd. Euro) umgesetzt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats