Handels-Startup: Metro beteiligt sich an Emma...
Handels-Startup

Metro beteiligt sich an Emmas Enkel

Emmas Enkel
Metro will sich mit Emmas Enkel neue Vertriebskanäle erschließen.
Metro will sich mit Emmas Enkel neue Vertriebskanäle erschließen.

Metro beteiligt sich mit 15 Prozent an dem Nahversorger und Online-Lebensmittelhändler Emmas Enkel. Der Handelskonzern will das Handels-Startup bei der Eröffnung neuer Standorte in deutschen Innenstädten unterstützen. Zudem beliefert die SB-Warenhaustochter Real künftig die Standorte des jungen Unternehmens mit Lebensmitteln, regionalen Frischwaren, Haushalts- und Drogerieartikeln sowie Eigenmarkenartikeln, heißt es in einer Mitteilung des Düsseldorfer Konzerns.

Metro beteiligt sich mit 15 Prozent an dem Nahversorger und Online-Lebensmittelhändler Emmas Enkel. Der Handelskonzern will das Handels-Startup bei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats