Überraschender Freispruch in letzter Instanz

Überraschender Freispruch in letzter Instanz

Nach zwei Schuldsprüchen ist der NGG-Geschäftsführer Matthias Brümmer vom Oberlandesgericht Oldenburg in letzter Instanz vom Vorwurf übler Nachrede freigesprochen worden. Zuvor hatten das Amts- wie das Landgericht Brümmer zu Geldstrafen verurteilt. Er sollte inhaltlich falsche eidesstattliche Erklärungen ehemaliger Mitarbeiter über den Geflügelerzeuger Heidemark GmbH & Co KG "vorsätzlich und sorgfaltswidrig" an einen Journalisten des NDR weitergegeben haben.

Nach zwei Schuldsprüchen ist der NGG-Geschäftsführer Matthias Brümmer vom Oberlandesgericht Oldenburg in letzter Instanz vom Vorwurf übler Nachrede

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats