Übernahmegespräche: Obi buhlt um Baumax
Übernahmegespräche

Obi buhlt um Baumax

Obi
Obi zeigt Interesse an Baumax-Übernahme.
Obi zeigt Interesse an Baumax-Übernahme.

Obi buhlt um eine Übernahme des Kontrahenten Baumax. Nach LZ-Informationen führt die in Wermelskirchen ansässige Tengelmann-Tochter bereits Gespräche mit Gläubigerbanken des österreichischen Marktführers. Demnach interessiert sich Obi für das Baumax-Geschäft in Österreich und den vier Auslandsdependancen in Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Slowenien. Eine Komplett-Übernahme würde den Obi-Umsatz von derzeit etwa 5,8 Mrd. Euro (netto, inklusive Franchisepartner) um rund 1,2 Mrd. Euro in die Höhe treiben. Obi selbst äußerte sich nicht: "Wir kommentieren keine Marktgerüchte."

Obi buhlt um eine Übernahme des Kontrahenten Baumax. Nach LZ-Informationen führt die in Wermelskirchen ansässige Tengelmann-Tochter bereits Gespräch

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats