Kartellamt: Kartellamtspräsident warnt vor st...
Kartellamt

Kartellamtspräsident warnt vor starker Konzentration

Kartellamtspräsident Andreas Mundt will dafür sorgen, dass Verbraucher nach Fusionen im LEH keine höheren Preise zahlen.
Kartellamtspräsident Andreas Mundt will dafür sorgen, dass Verbraucher nach Fusionen im LEH keine höheren Preise zahlen.

Vor dem Hintergrund der geplanten Übernahme der Tengelmann-Supermärkte durch Edeka warnte Kartellamtspräsident Andreas Mundt im Gespräch mit "Bild am Sonntag" vor einer zu starken Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel. "Diese Konzentration ist problematisch. Bei Fusionen müssen wir daher aufpassen, dass die Verbraucher nicht am Ende höhere Preise bezahlen müssen und die Produkthersteller unangemessen unter Druck gesetzt werden", sagte er. Bereits jetzt seien die Preise in Deutschland im europäischen Vergleich hoch.

Vor dem Hintergrund der geplanten Übernahme der Tengelmann-Supermärkte durch Edeka warnte Kartellamtspräsident Andreas Mundt im Gespräch mit "Bild a

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats