De Krassny erhebt schwere Vorwürfe

De Krassny erhebt schwere Vorwürfe

Praktiker
Die Praktiker-Führung soll zuviel Geld für Berater ausgegeben haben.
Die Praktiker-Führung soll zuviel Geld für Berater ausgegeben haben.

Die frühere Praktiker-Großaktionärin Isabella de Krassny erhebt schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Praktiker-Führung im Zusammenhang mit der aus ihrer Sicht unnötigen Beauftragung von Beratern und nennt erstmals ihren persönlichen Verlust. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins "Capital" habe de Krassny das Engagement bei Praktiker rund 15 Mio. Euro gekostet. Wie berichtet hat ihr Mann Alain de Krassny seine Anteile an Praktiker auf mittlerweile nur noch 2,93 Prozent reduziert.

Die frühere Praktiker-Großaktionärin Isabella de Krassny erhebt schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Praktiker-Führung im Zusammenhang mit der aus i

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats