Rewe International einigt sich mit Kartellbeh...

Rewe International einigt sich mit Kartellbehörde

Rewe
Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender Rewe International, will mit einem Leitfaden Verstöße künftig verhindern.
Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender Rewe International, will mit einem Leitfaden Verstöße künftig verhindern.

Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) mit Rewe International geeinigt. Die österreichische Rewe-Tochter wird demnach 20,8 Mio. Euro Bußgeld wegen verbotener Preisabsprachen zahlen, heißt es in einer Mitteilung. Dies sei die zweithöchste Kartellstrafe, die je ein Unternehmen in Österreich zahlen musste, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) mit Rewe International geeinigt. Die österreichische Rew

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats