Speiseeis: Später Start für Lidls Eiskremfabr...
Speiseeis

Später Start für Lidls Eiskremfabrik

Lidl
Mehr als 100 Mio. Euro hat die Eisfabrik der Schwarz-Gruppe nach Schätzungen von Fachleuten gekostet.
Mehr als 100 Mio. Euro hat die Eisfabrik der Schwarz-Gruppe nach Schätzungen von Fachleuten gekostet.
Anhören

Merken

Lidl hat den Testlauf seiner Eiskremproduktion in Übach-Palenberg gestartet. Doch der Discounter ist zu spät dran, um die großen Marktanteilsverluste in dieser Saison noch auszugleichen.

Später als angekündigt hat die Eiskremfabrik der Schwarz-Gruppe die Testproduktion aufgenommen. Mehr als 100 Mio. Euro hat die Fabrik nach Schätzungen von Fachleuten gekostet und ist mit fünf Produktionslinien doch nur halb so groß wie anfangs vorgesehen.

Die Anlagen sind vor allem für die dringend benötigten Haushaltspackungen ausgelegt. Dass sie nicht, wie geplant, in diesem Frühjahr in Betrieb gehen konnten, dürfte man in Neckarsulm bedauern, denn Lidl hat im ersten Halbjahr erhebliche Marktanteile an Aldi verloren: Betroffen sind vor allem die Familienpackungen zwischen 600 und 1 500 ml, die zwei Drittel des Eiskremgeschäfts der Discounter ausmachen.

Während Aldi Nord und Süd, Norma und Netto hier durchweg zweistellige Zuwachsraten erzielen, verliert Lidl in diesem Segment 3,5 Prozent der Vorjahresmenge. Das kann selbst eine Absatzverdoppelung der kleineren Becher nicht ausgleichen.



stats