Statistisches Bundesamt: Bundesnotbremse schw...
Statistisches Bundesamt

Bundesnotbremse schwächt Umsatzerholung

IMAGO / Kirchner-Media
Durch die hohen Infektionszahlen hatten Bund und Länder im April bundeseinheitliche Regeln in Kraft gesetzt. Die meisten Läden blieben geschlossen.
Durch die hohen Infektionszahlen hatten Bund und Länder im April bundeseinheitliche Regeln in Kraft gesetzt. Die meisten Läden blieben geschlossen.

Im April haben die deutschen Einzelhändler deutlich weniger umgesetzt als im starken Vormonat. Die Experten im Statistischen Bundesamt erklärten das Erlös-Minus von preisbereinigt 5,5 Prozent mit der nationalen Corona-Notbremse und dem Ostergeschäft im März.

Im April haben die deutschen Einzelhändler deutlich weniger umgesetzt als im starken Vormonat. Die Experten im Statistischen Bundesamt erklä

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats