Erik Eiberle / Markant : Mit Verhandlungsgesc...
Erik Eiberle / Markant

Mit Verhandlungsgeschick

Bert Bostelmann
Erik Eiberle gehört zu den Preisträgern der Stiftung Goldener Zuckerhut 2021.
Erik Eiberle gehört zu den Preisträgern der Stiftung Goldener Zuckerhut 2021.
Anhören

Merken

Erik Eiberle / Markant
Mit Verhandlungsgeschick
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Erik Eiberle ist nicht der Typ, der eine ruhige Kugel schiebt. Mit viel Engagement hat er sich bei Markant Deutschland den Titel des jüngsten National Range Buyers der Unternehmensgeschichte erarbeitet. Überdies behält der 28-Jährige das Spielfeld der Startups aufmerksam im Blick.

Wie darf man sich die Arbeit des jüngsten National Range Buyers bei Markant vorstellen?

Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Vorbereitung und Durchführung von Gesprächen und Konditionsverhandlungen mit national und international agierenden Konzernen sowie mittelständischen Lieferanten aus den Warenbereichen WPR, Hygiene, Kosmetik und Petfood. Dabei berücksichtige ich das gesamte Markant-Dienstleistungsportfolio. Seit der Gründung unserer Startup-Arena Voilà im Jahr 2019 bin ich immer auf der Suche nach innovativen Startups für die Handelspartner der Markant.

Das klingt nicht nach Langeweile…

Ja, in meinem Job kommt kaum Routine auf. Jeder Handelspartner und Lieferant, jedes Startup hat unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen; und ich kann diese individuell und eigenverantwortlich bearbeiten.

Was war die bislang größte Herausforderung?

Die Übernahme der operativen Verantwortung meiner aktuellen Bereiche. Besonders das Einarbeiten in die Kategorie Dekorative Kosmetik war für mich als Mann herausfordernd. Mittlerweile kann ich meinen Freundeskreis mit jeder Menge Kosmetik-Fachwissen verblüffen.

Was machen Sie außerhalb des Berufes?

Mehr als 20 Jahre habe ich Fußball gespielt. Durch den Corona-Lockdown ist das weniger geworden, und ich bin auf Individualsport umgestiegen. Der heimische Schwarzwald ist prädestiniert für ausgiebige Mountainbike- und Jogging-Touren. Außerdem kann ich beim Kochen ideal vom Büroalltag abschalten.

Hat die Pandemie auch Ihren Arbeitsalltag verändert?

Die Kommunikation ist digitaler geworden. Viele Termine finden weiter per Videokonferenz statt. Für mich waren besonders die Verhandlungen während der Pandemie lehrreich. Denn es gab sehr unterschiedliche Corona-Effekte in meinen Warenbereichen. Hygienepapiere und Reinigungsmittel waren zwischenzeitlich begehrt wie nie, dafür brachen die Duft- und Kosmetikabsätze ein. Es war spannend zu sehen, wie die einzelnen Lieferanten mit diesen herausfordernden Bedingungen umgegangen sind. Für mich waren die Gespräche entsprechend anspruchsvoll, aber sie haben mich in meinem Verhandlungsgeschick weiter wachsen lassen.

Gibt es Menschen, von denen Sie nachhaltig beeindruckt sind?

Von allen Selbstständigen, die während der Pandemie kreative Lösungen oder alternative Geschäftsideen geschaffen und trotz der Widrigkeiten nie ihren Optimismus und Geschäftssinn verloren haben.

Wenn Sie bei den Koalitionsverhandlungen für die künftige Bundesregierung mitreden dürften, was wäre Ihnen besonders wichtig?

Der tendenziell zunehmenden Spaltung unserer Gesellschaft entgegenzuwirken und den Industriestandort Deutschland langfristig zu optimieren, so dass auch zukünftig Innovationen und Wirtschaftskraft unter Berücksichtigung des Klimaschutzes gewährleistet sind.
Zur Person
Erik Eiberle (28) startete 2010 mit einer kaufmännischen Ausbildung bei der Markant-Gruppe. Berufsbegleitend holte er die Fachhochschulreife nach und ließ ein duales BWL-Studium folgen. Nach Stationen als Warenbereichsassistent und Junior-Bereichsleiter ist er seit einem Jahr National Range Buyer. Sein
Preisgeld möchte er in Verhandlungstrainings und Persönlichkeitsseminare investieren und sich auch auf dem Gebiet der Startups weiter fortbilden.


Worüber konnten Sie zuletzt herzhaft lachen?

Mit einem Kellner, der lustige Anekdoten über seine notgedrungenen Ausflüge in die Baubranche während der Lockdown-Phase erzählte. Und über Textpassagen im Buch "Achtsam morden", das ich gerade lese.
Themen
Markant


stats