Natalie Wischer / Rewe Far East: Kulinarische...
Natalie Wischer / Rewe Far East

Kulinarische Entdeckungsreise

Bert Bostelmann
Natalie Wischer gehört zu den Preisträgern der Stiftung Goldener Zuckerhut 2021.
Natalie Wischer gehört zu den Preisträgern der Stiftung Goldener Zuckerhut 2021.
Anhören

Merken

Natalie Wischer / Rewe Far East
Kulinarische Entdeckungsreise
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Selbst die Corona-Pandemie konnte Natalie Wischer nicht davon abhalten, im Sommer 2020 bei der Rewe-Beschaffungsorganisation Rewe Far East in Hongkong anzuheuern. Mit ihrer Art, Projekte und diversifizierte, internationale Teams zu leiten, hat die Globetrotterin ihre Vorgesetzten sofort überzeugt.


Wie starten Sie morgens in den Tag?

Müde, ich bin ein absoluter Nachtmensch. Für mich startet ein perfekter Tag mit Sonnenschein, endet mit einem Nachtlauf und hat im Schnitt 25 Grad Celsius.


Das erklärt vielleicht auch Ihren Drang hinaus in die weite Welt.

Andere Kulturen und Sprachen haben mich schon immer fasziniert. Das fing beim Schüleraustausch an und zieht sich wie ein roter Faden über die Studienzeit bis hin zu meiner heutigen Arbeit. Ich habe schon als Lehrerin und Beraterin bei sozialen Projekten in Kenia und Indien mitgewirkt und konnte ein Praktikum bei der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Sri Lanka absolvieren. Meinen Master habe ich vor eineinhalb Jahren in Lissabon gemacht.

Und direkt im Anschluss sind Sie bei Rewe Far East in Hongkong durchgestartet?

Ja, da ist ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Ich wollte in der internationalen Welt des Handels und der Lebensmittelindustrie arbeiten – und zwar in Asien, mit direktem Bezug zu meiner Heimat Deutschland. Rewe Far East ist die Sourcing- und Beschaffungsorganisation der Rewe Group im asiatischen Raum. Neben dem Headquarter in Hongkong gibt es noch weitere Niederlassungen in Shanghai, Bangkok und Istanbul.


Was machen Sie konkret?

Die Kernaufgabe meines Verantwortungsbereichs ist die Weiterentwicklung und Implementierung der Strategieschwerpunkte, die inhaltlich eine große Bandbreite aufweisen. Unternehmensentwicklung, Lieferanten-Management, Sourcing, Human Resources und Controlling sind nur einige Stichworte. Außerdem bin ich fachliches und organisatorisches Bindeglied zwischen der Rewe Group in Deutschland und der gesamten asiatischen Organisation.

Hat die Pandemie Ihren Alltag verändert?

Sie hat ihn digitalisiert und ihn zu einem nie davor dagewesenen Ausmaß im Homeoffice stattfinden lassen. Die persönliche Zusammenarbeit mit vielen Kollegen hat sich problemlos virtualisiert und die Arbeit auf digitalen Plattformen zu einem einfacheren, grenzenlosen Austausch geführt. Durch diese beschleunigte Digitalisierung meines Arbeitsalltags ist dieser definitiv bequemer geworden, aber leider auch ein wenig unpersönlicher.
Zur Person
Natalie Wischer (27) ist seit Juli 2020 als Referentin der Geschäftsführung für Rewe Far East (RFE) in Hongkong tätig. Ihre internationale Karriere initiierte sie mit einem dualen BWL-Studium mit Praxisphasen beim Reinigungstechnik- Weltmarktführer Kärcher. Um sich auf künftige Führungspositionen bei RFE vorzubereiten, will sie das Preisgeld für Finanz- und Leadership- Seminare an der Uni St. Gallen verwenden.


Was denken denn Ihre Freunde in Deutschland über Ihren Job?

Sie finden, dass er viel zu weit weg ist. Außerdem glauben sie, dass ich in Hongkong zu einem großen Teil Urlaub mache und ständig im Rewe-Markt einkaufen gehe. Rewe hat hier aber gar keine Märkte.

Aber vermutlich müssen Sie nicht auf Einkaufserlebnisse verzichten, oder?

Nein, tatsächlich findet man an jeder Ecke einen Supermarkt in Hongkong. Ich gehe sehr gerne Lebensmittel einkaufen und noch viel lieber auf kulinarische Entdeckungsreise. Nicht nur im Alltag, sondern auch im Urlaub. Ich bin prinzipiell immer und überall auf Entdeckungstour. Sei es in urbanen oder in ländlichen Gebieten, im In- und Ausland. Am liebsten natürlich gemeinsam mit Freunden, und kombiniert wird das Ganze dann mit Outdoor-Sport.

Wofür würden Sie sich aktuell am liebsten ehrenamtlich einsetzen?

Für den Ausbau von Schulen in Kenia und Indien, wo ich mich während eines Sabbaticals schon engagiert habe. Außerdem ist hierbei auch das Thema Berufsfindung sehr spannend und wichtig. 
Themen
Rewe Hongkong


stats