Edeka-Vorzeigemarkt: Virtuelle Tour durch den...
Edeka-Vorzeigemarkt

Virtuelle Tour durch den neuen Zurheide-Store

Ein altes Kaufhaus wird zum Lebensmittelmarkt. Wie Edeka Zurheide den LEH auf mehr als 10.000 Quadratmetern interpretiert und wie viel Zukunft im neuen Edeka Zurheide in Düsseldorf steckt: ein virtueller Rundgang.

Artikel anhören
Artikel merken


Die Türen stehen in Düsseldorf im neuen Edeka Zurheide offen. Gehen Sie gemeinsam mit der LZ in den Markt, virtuell. Und verschaffen Sie sich einen Eindruck von dem bisher größten Zurheide-Markt, der auf der Fläche eines alten Kaufhofs den LEH und die Gastronomie miteinander verbindet.

Der Markt in der 360-Grad-Ansicht

Wir empfehlen den Fullscreen-Modus für eine optimale virtuelle Tour durch den neuen Zurheide-Edeka. Dazu im Bild rechts oben über den Button "More Functions" den Reiter "Fullscreen" auswählen. Mit der Maus können Sie sich in der 360-Grad-Ansicht bewegen. Folgen Sie einfach Ihrem Interesse. 

Zurheide Store 360°



Die schiere Größe von, mehr als 10.000 Quadratmetern Kauffläche, die Präsentation von mehr als 60.00 Artikeln und die Verquickung des LEH mit vielen gastronomischen Verzehr-Stationen kursierte schon vor der Eröffnung unter dem Begriff "Zukunftsmarkt".

Auch die PR-Abteilung der Zurheides hat mit einem Pressetext schon von Robotern und Sensoren im Markt fabuliert. Ganz so weit ist es noch nicht. Wie gut sich die Zurheides für die Zukunft gewappnet sehen, erklärt Rüdiger Zurheide, einer der beiden Söhne von Unternehmensgründer Heinz Zurheide, im Video.

Rüdiger Zurheide über das Konzept Zukunftsmarkt



Die wichtigsten Abteilungen im Markt und ein Blick in die Regale gibt es in der Bildergalerie.

Bildergalerie: Zurheide in Düsseldorf-City



Von außen erkennbar verjüngt und modernisiert, gibt es auch im Inneren für die Zurheides neue Geschäftselemente. Was die Betreiber dabei selbst als Highlights sehen, erklärt Rüdiger Zurheide im Video.

Rüdiger Zurheide über die Highlights im neuen Edeka


In Zahlen sieht der neue Markt so aus:

Standortfakten

Investitionssumme: 20 Mio. Euro
Sortiment: mehr als 60.000 Artikel
Verkaufsfläche: 10.000 qm
Vollzeitstellen: 200
Personalkosten: 25 Prozent zu Beginn, Ziel 18 Prozent
Umsatzziel: 50 Mio. Euro im ersten Jahr
Umsatzrendite: rund 3 Prozent erwartet
Frequenzziel: 5000 Kunden pro Tag im ersten Jahr
Durchschnittsbon: rund 30 Euro, Ziel im ersten Jahr
Kassen: 24, davon 9 Self-Checkout
Parkplätze: 500
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8 bis 22 Uhr
Ladendesign: Schweitzer


Mit der Eröffnung am 22. März geht für die Zurheides zwar eine lange Vorbereitungszeit vorbei, die sich durch Nacharbeiten in Sachen Statik immer wieder verzögert hatten. Trotzdem geht es in den Wochen um viel, erzählt Rüdiger Zurheide im Video.

Rüdiger Zurheide über die Ziele in den ersten Wochen



Zum ausführlichen Store Check der Lebensmittel Zeitung geht es hier.

Vorher und Nachher

Zum Schluss noch ein Blick zurück, als an dieser Stelle noch ein Kaufhof stand – mit drei Verkaufsebenen und zwei Parkdecks. Zurheide hat das erste Geschoss zu einem dritten Parkdeck umgebaut und auch an der Außenfassade gewerkelt.

Bewegen Sie mit der Maus den Balken in der Vorher-/Nachher-Ansicht hin und her, um die Veränderung zu sehen.

Zurheide Vorher Nachher

Artikel merken


stats