Übernahmepläne Metro-Investor Kretinsky bringt sich in Stellung


Der Investor Daniel Kretinsky bringt sich für eine Übernahme des Großhändlers Metro in Stellung: Das Kartellamt hat den möglichen Erwerb von bis zu 35 Prozent der stimmberechtigten Metroaktien durch den tschechischen Milliardär freigegeben. Damit wird ein Übernahmeangebot greifbar.
Daniel Kretinsky hat beim Bundeskartellamt seine Pläne angemeldet, ü

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats