Lebensmittel Kleine Änderung mit großer Wirkung


Die Bundesregierung will das Lebensmittelgesetzbuch (LFGB) dahingehend ändern, dass angereicherte Lebensmittel wie Energydrinks, diätetische Produkte und Nahrungsergänzungsmittel künftig keine Lebensmittel mehr sind, sondern wie Zusatzstoffe behördlich zugelassen werden müssen.
"Eine Katastrophe", beschwert sich Willibert Krüger, dessen Unternehmen in Bergisch Gladbach zu den führenden Anbieter

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats