Getreide Getreide-Preise steigen


Deutschland hat seine Getreideimporte im vergangenen Jahr teuer bezahlt. Der Preis erhöhte sich binnen Jahresfrist um gut ein Drittel von rund 1,8 Milliarden Euro auf gut 2,4 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Dabei nahm die eingeführte Menge von Weizen, Roggen und Gerste nur leicht von rund 8,6 Millionen Tonnen auf rund 8,9 Millionen Tonnen zu.
Ha

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats