A.S. Création leidet im Osten


Der Umsatz des Tapeten-Herstellers A.S. Création hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres trotz der Übernahme von zwei französischen Tapetengroßhändlern nachgegeben. Vor allem Umsatzeinbrüche in Osteuropa von rund 53 Prozent ließen den Umsatz von 137 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 135,1 Mio. Euro sinken. Um die Akquisitionen bereinigt wäre der Umsatz um 21 Prozent auf 108 Mio. Euro gesunken, teilte das Gummersbacher Unternehmen mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats