ABInbev profitiert von Preisentwicklung und Steuern


Der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch Inbev (ABInbev) hat im zweiten Quartal mit Absatzschwund in den USA gekämpft und damit die Anleger trotz eines deutlichen Gewinnanstiegs enttäuscht. Zu- und Verkäufe heraus gerechnet, gab der Absatz an Bier und Softdrinks insgesamt um 0,1 Prozent nach, wie das Unternehmen am Dienstag (31.7.) im belgischen Leuven mitteilte.
Analysten hatten mit einem A

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats