Starker Partner am POS

Montag, 04. Mai 2020
FrieslandCampina
Derzeit erleben wir eine außergewöhnliche Zeit, die uns fordert und dem Handel viel abverlangt. Nach wochenlangen Hamsterkäufen ebbt die Welle der extremen Abverkaufsspitzen zwar ab, doch steht jetzt eine weitere Welle der Marktveränderung an. Gut, wenn der Handel sich auch jetzt am POS auf einen Partner wie FrieslandCampina verlassen kann.
Laut einer aktuellen Studie der Analysten der Rabobank über den Milchmarkt durchlaufen wir durch die Corona-Pandemie in den nächsten 12 Monaten drei große Wellen der Marktveränderung. Demnach werden nach den nun abebbenden Panikkäufen in einer zweiten Welle eine schrumpfende Einzelhandelsnachfrage und größere logistische Herausforderungen folgen. In einer letzten Welle kann es zu spürbaren Kaufkraftverlusten der Verbraucher kommen. Übertragen auf den gesamten Handel, der mit einer sehr guten Performance im Bereich der Basislebensmittel überzeugt hat, kann die erste Phase als weitestgehend abgeschlossen betrachtet werden, die zweite Welle ist da.

Starker Partner mit starken Marken

„Corona hat uns zwar unerwartet überrollt, aber jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam nach vorne zu schauen“, sagt Guido Kühne, Geschäftsführer Vertrieb FrieslandCampina Germany. „So werden die Trends bei Milchprodukten am POS nach der wochenlangen Phase mit limitierter Werbung wieder attraktiv ins Blickfeld der Verbraucher rücken. Hier sehen wir uns eng an der Seite des Handels und begegnen einer möglicherweise schrumpfenden Nachfrage mit ertragsstarken Marken, perfekten Platzierungen und aktivierenden Promotions.“
 Guido Kühne, Geschäftsführer Vertrieb FrieslandCampina Germany
FrieslandCampina
Guido Kühne, Geschäftsführer Vertrieb FrieslandCampina Germany

Konsumentenbedürfnisse im Fokus

„Um gemeinsam wachsen zu können, ist Shopper-Orientierung gefragt. Unsere Aktivierungsstrategie für eine erfolgreiche Kategorieentwicklung lautet: mehr Shopper, mehr Momente, mehr Emotionen. Wir haben dafür in einer groß angelegten Shopper-Studie die wichtigsten Verzehranlässe und Trends für die Weiße Linie identifiziert, die wir gezielt mit unseren Neuprodukten und starken Themen-Promotions besetzt haben.“

Emotionalität erzeugt Kaufimpulse

Es sich zu Hause schön machen, ist in Zeiten von Corona, wo das Zuhause der wichtigste Dreh- und Angelpunkt geworden ist, relevanter denn je. FrieslandCampina sorgt mit dem Landliebe Produktsortiment nicht nur für einen leckeren und abwechslungsreichen, sondern auch blumigen Frühstückstisch. Auf über 80 Millionen Aktionsprodukten werden bis einschließlich September jeden Tag drei Blumen-Jahresabos vom Kooperationspartner bloomon verlost. Emotionalität steht auch bei einer Solidaritäts- und Spendenaktion im Fokus, die Lichtblicke e.V. mit FrieslandCampina Germany gestartet hat: Neben 20.000 Euro Soforthilfe fließt für jede verkaufte Aktionspackung der TUFFI Heimatmilch bis Ende August ein Extra-Cent in den Spendentopf. Jeder Käufer wird außerdem animiert, die Aktion zu unterstützen und mit Bonuspunkten im neuen TUFFI Club belohnt. So kann der Verein noch mehr in Not geratene Familien mit Kindern in Nordrhein-Westfalen – dem Kernmarkt von TUFFI – unterstützen.
FrieslandCampina

Trend Plastikvermeidung

Nachhaltige Verpackung und Plastikvermeidung werden laut GfK-Studien für die Konsumentenentscheidung immer relevanter. „Aus Liebe zur Natur – jetzt ohne Deckel“ heißt es etwa beim neuen Landliebe Naturjogurt Becher, dessen Kartonmantel aus 100 Prozent Recyclingkarton besteht und ohne Plastikdeckel auskommt. So spart Landliebe bei jeder 500-Gramm-Großverpackung rund 47 Prozent Plastik im Vergleich zu handelsüblichen Kunststoffbechern. Im Rahmen einer Zugabe-Aktion gibt es einen wiederverwertbaren Landliebe Mehrwegdeckel, den der Shopper kostenlos online anfordern kann.

Vor Ort

Für die dritte Welle, die zu spürbaren Kaufkraftverlusten der Verbraucher führen kann, sieht sich das Unternehmen als Handelspartner mit starken Marken und seinem Außendienst gut gerüstet. Guido Kühne erklärt: „Mit unserer zu 100 Prozent unternehmenseigenen Außendienstmannschaft besuchen wir aktuell etwa 9.000 Verbrauchermärkte und können auf Basis unseres CRM-Systems unseren Handelspartnern vor Ort Optimierungspotenziale aufzeigen. Auf Key Account-Ebene bauen wir ein Category Management Beratungstool auf. Dies zeigt auf, ob und wie es Sinn macht, Sortimente zu verkleinern, zu vergrößern, Flächen zu optimieren oder Produkte in einem bestimmten Umfeld zu pushen. Neu ist, dass dieses System auf Shopper- und Haushaltspaneldaten aufbaut – und somit das Kaufverhalten am POS reflektiert. Die klassischen „Renner-/Pennerlisten“ gehören damit der Vergangenheit an. Wir geben immer eine Empfehlung mit Blick auf die Bedeutung für das Gesamtsortiment des Händlers. Das ist unsere Stärke, und die zeigen wir am besten im persönlichen Austausch mit unseren Partnern.“

Kontakt

FrieslandCampina Germany GmbH
Wimpfener Straße 125
74078 Heilbronn
+49 (0) 7131 / 489 0
presse@frieslandcampina.com
www.frieslandcampina.de

Meistgelesen

stats