Agrarwirtschaft rechnet mit niedrigerem Getreidepreis


Die Agrarwirtschaft rechnet für die Getreideernte 2011 mit einem etwas niedrigeren Preisniveau als im abgelaufenen Jahr. Die Aussichten für die Landwirte seien aber dennoch freundlich, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft, Bruno Fehse, am Dienstag in Bonn.
2010 war gekennzeichnet durch den extremen Witterungsverlauf. 44,3 Millionen Tonnen Getreide wurden geernt

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats