Bahlsen-Gruppe stockt ihre Investitionen auf


LZ|NET. Sinkende Umsätze und teure Rohstoffe setzen dem Kekshersteller Bahlsen zu. Preiserhöhungen haben das Unternehmen Marktanteile gekostet. Dennoch halten die Hannoveraner unbeirrt am eingeschlagenen Kurs fest - und stocken sogar ihre Investitionen auf. "Die Zahlen des Jahres 2007 schrecken uns nicht ab, wir halten an unserer Preispositionierung fest", erklärt Bahlsen-Verkaufschef Sönke Renk. Damit meint er die seit dem Herbst 2008 durchgeführten Preiserhöhungen im zweistelligen Bereich, die mit einer qualitativen Aufwertung der Marke einhergingen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats