Benko vor Gericht


Der österreichische Immobilieninvestor René Benko muss sich ab Freitag (2.11.) vor dem Wiener Straflandesgericht verantworten. Benko, der Ende 2011 um die Metro-Kaufhaussparte Kaufhof mitgeboten hatte, wird "versuchte verbotene Intervention" in einem italienischen Steuerverfahren vorgeworfen.
Der Steuerberater des 35-Jährigen soll demnach versucht haben, mit Bestechungsgeldern eine Steuerangelege

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats